Ballonfahrten
Sie sind hier: Startseite > Ballonfahrten > Ablauf

Ablauf einer Ballonfahrt

Vor der Ballonfahrt

  • Sie können sich telefonisch bei uns zu einer Ballonfahrt anmelden.
  • Bei diesem Telefongespräch erhalten Sie Auskunft über sämtliche Ihrer Fragen.
  • Am Tag Ihres Fahrttermins lassen Sie sich Ihre Fahrt nochmals zwischen 14:00 und 14:30 Uhr bestätigen. Für Morgenfahrten bitte am Vorabend der Fahrt um 21:30 Uhr

Meine erste Ballonfahrt!

geschrieben von Daniela

Schon sehr früh läutet der Wecker, ich freue mich, denn ich fahre heute das 1. Mal Ballon. Etwa
1 Stunde. vor Sonnenaufgang steht das Ballonteam vor der Tür. Wir werden begrüßt und erhalten eine kleine Erläuterung über den Ablauf der Ballonfahrt. Ein mit Gas gefüllter Luftballon steigt zum Himmel auf und zeigt uns die Richtung in die es gehen wird.

Wir steigen in den VW-Bus und fahren gemeinsam auf den Ballonstartplatz, eine gemähte Wiese. Der Ballonkorb, die Ballonhülle und der Ventilator werden ausgeladen. Der Brenner wird auf Stützen auf den Korb gesetzt und mit Stahlseilen verbunden. Luftfunkstelle, Höhenanzeiger und GPS werden noch angebracht, dann wird der Korb am Auto gesichert. Am Korb befestigt nun der Pilot die Ballonhülle. Diese wird mit kalter Luft aus dem Ballonsack geblasen. Meine Vorfreude wird immer größer. Am Ende des Ballones halten 2 Männer die Leine auf Spannung und unten wird die Ballonhülle von 2 Personen aufgehalten. Neben dem Ballonkorb bläst nun der Ventilator kalte Luft in die Ballonhülle, während das Top vom Pilot und einem Teamhelfer mit Klettbändern verschlossen wird. Jetzt bläht sich sie Ballonhülle schnell zu einer großen Kugel auf. Schon erwärmt der Pilot mit der Flamme des Brenners die kalte Luft und der Ballon stellt sich auf. Wir Gäste dürfen einsteigen.

Das Top wird zentriert, die Halteleine vom Auto gelöst und bevor wir es richtig merken schweben wir schon mit dem Ballon über unsere Heimat. Die ersten Sonnenstrahlen leuchten uns an und ich bin begeistert wie ruhig und windstill Ballonfahren ist.

Alles unter uns ist wie in der Modelleisenbahn, über den Wasserläufen schweben wie Wattebäusche kleine Wolken und das Blau des Himmels, das frische Grün der Wiesen und Felder begeistert uns ebenso wie das Gelb des Löwenzahns und des Raps. So schön hätte ich mir Ballonfahren nicht vorgestellt.

Für kurze Zeit steigt der Pilot mit uns in gut 2500 Meter Höhe auf und wird sehen in der Ferne die Alpen mit ihren weißen Gipfeln.

Als uns der Pilot sagt, dass wir landen, stellen wir erstaunt fest, wie kurzweilig die 1 Stunde. 45 Minuten. am Himmel waren. Es gab soviel zu sehen aus unserem Ballon. Kurz nach der Landung ist auch schon das Team mit dem „Verfolgerfahrzeug“ da und hilft beim Abbauen und Einpacken.

Nach einer kleinen Stärkung und dem Löschen des Durstes wird es wieder spannend. Nach altem Brauch werden wir in den „Adelsstand“ erhoben. Dies geschieht bei der Ballontaufe, die jeder bei der 1. Ballonfahrt mitmacht. Wichtig ist: Ab jetzt dürfen wir nur noch Ballonfahren und nicht mehr Ballonfliegen. Das ist seit der 1. Ballonfahrt im Heißluftballon im Jahr 1783 so Brauch.

Bei der Rückfahrt zum Ballonstartplatz erfahren wir noch, dass es in Gersthofen ein Ballonmuseum gibt. Die Begeisterung des Ballonfahrens hat mich so angesteckt und ich habe das Museum bereits besucht! Es ist wirklich faszinierend die Entwicklung der Ballonfahrt zu studieren. Ich konnte einen Nachbau des ersten Ballons sehen, sowie eine Druckkapsel eines Höhenrekords und eine Fotoserie der ersten Erdumrundung im legendären Breitling.

Das Ballonfieber hat mich jedenfalls fest im Griff und es vergeht kein schöner Tag an dem ich nicht den Himmel nach Ballonen absuche. Auch einige Ballonfestivals mit Ihrem „Nachtglühen“ habe ich inzwischen besucht! Folgen Sie meinem Beispiel, machen Sie eine Ballonfahrt und Sie werden ebenfalls begeistert sein.

Liebe Grüße ans Ballonteam

Daniela

MATRA Ballooning GmbH • Martin Traxler • Kemnater Straße 5 • 89358 Kammeltal-Waldheim
Telefon: (0 82 83) 99 82 07 • Email: info@matra-ballooning.de

Impressum | rechtliche Hinweise | AGBs